"SmartHome Initiative Deutschland"

Was bringt uns das?

Das SmartHome, SmartBuilding, AAL usw. passen nicht so recht in die Schablonen der in Deutschland traditionell etablierten Gewerke, Verbände und Ordnungen.

D.h. in der Außenbetrachtung gibt es weder für Endkunden, die Politik noch für Fachhandel oder Handwerk "den richtigen Ansprechpartner", wenn man sich als Kunde, "Regierung" oder Unternehmen auf den Weg zum SmartHome machen möchte. 

Die entsprechenden Verbände, Hersteller und Branchen bieten jeweils ihren richtigen und wichtigen Anteil an den eingangs genannten Themen. D.h. allerdings auch, dass ein Interessent alle Instanzen "abklappern" müsste, um seine smartes Gebäude bzw. seine smarte Lösung zu bekommen.

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht diese "losen Enden" nachvollziehbar zu verknüpfen, den Dialog zwischen den erforderlichen Instanzen zu verknüpfen, damit wir in Deutschland endlich Geld mit den Gewerke übergreifende smarten Themen verdienen können.

Des Weiteren verleihen wir in staatlich geförderten Projekten, in Arbeitskreisen und Fachausschüssen, denjenigen eine Stimme, die entweder zu klein sind um selbst zu agieren oder sich nicht (mehr) in den traditionell etablierten Strukturen etablieren können.

Unterstützen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft die Arbeit der Initiative und geben dem SmartHome-Markt ein Gesicht. Diese Markt entsteht und wächst durch die Arbeit und das Engagement von vielen "Einzelkämpfern", die wir unter dem Dach des SmartHome Initiative Deutschland e.V. solange bündeln möchten, bis wir die notwendigen Strukturen geschaffen haben und der Markt in voller Blüte steht.


Das Formular zum Beitritt erhalten Sie hier