Das vernetzte, intelligente Zuhause verspricht uns mehr Sicherheit und soll vor allem Energie, Geld und Zeit sparen. Unser Alltag wird komfortabler, wenn die Smart Home-Geräte einfach und bequem auch von unterwegs steuerbar sind. 27. September, Bremen.


Die IFA ist die wichtigste Consumer-Messe Europas (viele sagen weltweit) und gleichzeitig die Ordermesse für den Consumer Electronics-Fachhandel.

Global Fairs und die SmartHome Initiative Deutschland bieten dort in einer neuen größeren Halle, die leichter zu erreichen ist als 2017, die Konzentration des SmartHome-Themas.

Für mehr Infos und Standbuchung als Mitglied bitte Mail direkt an Jan Nintemann senden.


Der Zukunftsgipfel der IFA

Trendsetter treffen auf Tech-Pioniere, Visionäre auf Wissenschaftler: Der IFA+ Summit am 2. und 3. September 2018 ist ihre Austausch-Plattform. In den vier Clustern Intelligence 2024, Society 2024, Interaction 2024 und Experience 2024 geht es um die Fragen und Herausforderungen der Zukunft.

Die Teilnehmer erwartet an zwei Tagen eine fundierte Auseinandersetzung mit den Leitfragen der kommenden Jahre: Welchen Einfluss hat die Vernetzung auf die Arbeitswelt von morgen? Wie beeinflusst Künstliche Intelligenz die Zukunft? Und wie verändert Technik unser Zusammenleben, welche virtuelle Realität ist bald selbstverständlich? Sprechen werden unter anderem der ehemalige Schachweltmeister Garry Kasparov, Uma Subramanian (CEO Voom Flights) und Jens Lambrecht (Gründer GESTALT Robotics).

Exklusiv für Mitglieder der SmartHome Initiative Deutschland: Die ersten 10 Teilnehmer erhalten 20 % Rabatt. Der Eintritt zur IFA und zum Networking Event „ALL YOU CAN MEET goes IFA“ am Abend des 3. Septembers sind inklusive. Den Rabatt-Code erhalten Sie auf Mail-Anfrage.

Tickets und alle Informationen sind auf der offiziellen Website des IFA+ Summits zu finden: www.ifaplussummit.com.

IFA+Summit ist ein Partner-Event der SmartHome Initiative Deutschland.


Foto von DALIBRI - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Auch wenn es in den Medien so erscheinen mag, die Smart Home Idee ist nicht neu. Selbst der Standard KNX ist schon mehr als 20 Jahre alt. Der Nutzen der smarten Assistenten zum Einsparen von Energie, zur Erhöhung der häuslichen Sicherheit und zur Steigerung des Wohnkomforts ist längst bewiesen. Doch noch immer ist Smart Home nicht Standard in den Haushalten, nicht einmal beim Neubau. Warum nicht? Was hindert Konsumenten und Wohnungswirtschaft? Wurde der Nutzen nicht richtig kommuniziert? Was sind die Gründe und was muss die Branche anders bzw. besser machen? Lernen wir gemeinsam von denen, die schon erfolgreich sind.

Der Smart Home Kongress unterscheidet sich von anderen Veranstaltung dadurch, dass Key-Player der gesamten Wertschöpfungskette Smart Home von Forschung und Lehre über Entwicklung, Produktion, Distribution, Planung, Handel, Handwerk bis zur Wohnungs- und Sozialwirtschaft vertreten sind und Sektoren übergreifend diskutiert wird. So entwickelt sich aus einem Gesamtbild die individuelle Smart Home-Strategie für jeden.

An zwei Tagen bietet Ihnen der Kongress mehrere Optionen, Marktchancen zu identifizieren und Kontakte für Kooperationen zu finden:

  • Networking mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Handel und Bau
  • Informationen über aktuelle Entwicklungen und Trends im Markt
  • Technologische Innovationen für Automatisierung und Vernetzung
  • Anwendungsbeispiele für Energieeffizienz, Gesundheit, Komfort und Sicherheit Inspiration und Anregungen für Ihre Strategie
  • Strategische Themen und Beispiele für deren Umsetzung
  • Exklusive Treffen mit Referenten

Zur SmartHome Kongress Website

23.-24. Oktober 2018 | Königstorgraben 11 | 90402 Nürnberg