Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. vermittelt Schulungen und Weiterbildungen für den Auf- und Ausbau von fundiertem Expertenwissen zu allen Themen rund um SmartHome, SmartBuilding, Smart Grid, AAL und mehr.

Wir bieten Seminare, Seminar-Reihen, Zertifizierungsschulungen, Technologie- oder Produktschulungen ebenso sowie Schulungen zu Rechtsfragen für Architekten, Planer, Ingenieure, IT-Händler, Systemhäuser, Energiefachberater, Elektro-Handwerk, private Bauherren oder Unternehmen der Immobilienwirtschaft.

Ebenso vermitteln wir qualifizierte umsetzungsorientierte und herstellerunabhängige Entscheider- und Managementberatung.

Dabei nutzen wir die Weiterbildungs- und Beratungsangebote unserer Partner und Mitglieder. Denn in unserem Netzwerk bündeln wir die Kompetenzen der gesamten smarten Wertschöpfungskette ebenso wie die Ergebnisse aus unseren zahlreichen Aktivitäten in Arbeitskreisen und Gremien. Alternativ dazu entwickeln wir mit Ihnen für Sie individuelle, standortunabhängige und passende Formate.  

Unsere aktuellen Angebote

Die TÜV Rheinland Akademie bietet eine Weiterbildung zum Fachberater bzw. Fachplaner Smart Home mit TÜV-Zertifikat an.

Im modularen Lehrgang erhalten Sie einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten von smarter Raumautomation, erleben die Konfiguration und praktische Implementierung und lernen die Kalkulation verschiedener Smart Home Systeme kennen. Als Planer und Installateur erfahren Sie rechtliche Fallstricke im Baurecht, Besonderheiten des Datenschutzes und Risiken der IT-Sicherheit.

Weitere Informationen finden Sie online unter: www.tuv.com/smarthome 


Aktuelle Weiterbildungsangebote von IGT – Institut für Gebäudetechnologie GmbH

Das IGT – Institut für Gebäudetechnologie aus Ottobrunn bei München bietet aktuelle Weiterbildungsangebote (4-Tages-Weiterbildungslehrgang mit Zertifizierung) zum Thema „Smart Home & Smart Office“ an.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Homepage unter:

www.igt-institut.de/Weiterbildung   

Der Trend zum Smart Building und die damit einhergehende höhere Energieeffizienz durch Automation ist nicht zu verkennen. Nutzer fragen zunehmend nach Komfort- und Sicherheitsfunktionen durch moderne Gebäudetechnik und der Gesetzgeber fordert seit der EnEV 2014 zunehmend automatische Regelungs- oder Abschaltfunktionen.

Eine deutliche Verschärfung der Anforderung über die EU-Gebäuderichtlinie EPBD 2018 (European Performance of Buildings Directive) und Konsequenzen für das neue GEG (Gebäude-Energie-Gesetz) ist in naher Zukunft zu erwarten. Auch werden in der EPBD 2018 eine Reihe von Forderungen an den Ausbau von E-Mobility -Ladestationen in Gebäuden und eine entsprechend „intelligente“ Einbindung erhoben.

Zudem ist der Anspruch an Büro- oder Verwaltungsgebäude enorm im Wandel. Galt es früher, den Mitarbeitern fest zugeteilte Räume und Flächen zur Verfügung zu stellen, steht heute die flexible Nutzung und die Auswertung von Nutzungsdaten im Vordergrund. Dies geht nur mit der zunehmenden Vernetzung aller Gewerke ( IoT – Internet of Things ) sowie der Auswertung über flexible BMS-Systeme (Building Management Systeme).

In diesem Seminar klären wir unter anderem die folgenden Fragen:

  • Welche rechtlichen Anforderungen (hinsichtlich EPBD/GEG) sind zu beachten?
  • Wie ermittelt und dokumentiert man möglichst einfach sinnvolle Anforderungen?
  • Mit welchen Produkten/Technologien sollte man sich vertraut machen?

Der Lehrgang richtet sich insbesondere an Architekten/Ingenieure, Systemintegratoren, Fachplaner, Elektrobetriebe etc.

Nach erfolgreichem Abschluss besteht die Möglichkeit, sich unter der Rubrik 'Fachbetriebe finden' des SmartHome Initiative Deutschland e.V. als „Planer und Berater für vernetzte Gebäude“ aufnehmen zu lassen.

Termine:

  • 21. - 22.02.2020 (Teil 1) und 03. - 04.04.2020 (Teil 2) in Hannover Laatzen (H4 Hotel Messe)
  • 27. - 28.03.2020 (Teil 1) und 24. - 25.04.2020 (Teil 2) bei München (Büropark Ottobrunn)

DIREKT ZUR ANMELDUNG

Kontakt:
Tel: 089/66 59 19 73
E-Mail: info@remove-this.igt-institut.de 
www.igt-institut.de 


Tagesseminar „Smart Building und E-Mobility“ - Energieeffizienz durch Automation; EnEV/EPBD/GEG; IoT (NEU)

Der Trend zum Smart Building und die damit einhergehende höhere Energieeffizienz durch Automation ist nicht zu verkennen. Nutzer fragen zunehmend nach Komfort- und Sicherheitsfunktionen durch moderne Gebäudetechnik und der Gesetzgeber fordert seit der EnEV 2014 zunehmend automatische Regelungs- oder Abschaltfunktionen.

Eine deutliche Verschärfung der Anforderung über die EU-Gebäuderichtlinie EPBD 2018 (European Performance of Buildings Directive) und Konsequenzen für das neue GEG (Gebäude-Energie-Gesetz) ist in naher Zukunft zu erwarten. Auch werden in der EPBD 2018 eine Reihe von Forderungen an den Ausbau von E-Mobility -Ladestationen in Gebäuden und eine entsprechend „intelligente“ Einbindung erhoben.

In diesem Seminar klären wir unter anderem die folgenden Fragen:

Welche rechtlichen Anforderungen (hinsichtlich EPBD/GEG) sind zu beachten?

Wie ermittelt und dokumentiert man möglichst einfach sinnvolle Anforderungen?

Mit welchen Produkten/Technologien sollte man sich vertraut machen?

Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen Prof. Dr. Michael Krödel vom Institut für Gebäudetechnologie in diesem Tagesseminar. Das Seminar richtet sich insbesondere an Architekten/Ingenieure, Fachplaner, Energieberater und alle Interessenten im Bereich „Smart Building.

Termine:

  • 25.03.2020 (09 - 17 Uhr) München (Büropark Ottobrunn)
  • 13.05.2020 (09 - 17 Uhr)Stuttgart (Vienna House Mo. Hotel)

DIREKT ZUR ANMELDUNG

Kontakt:
Tel: 089/66 59 19 73
E-Mail: info@remove-this.igt-institut.de   
www.igt-institut.de