Bestes realisiertes Projekt

  • Dr. Marc Jäger, JAEGER Wohn- & Gebäudeintelligenz, "Das Haus mit Köpfchen und Offenheit"
  • Matthias Pfalzgraf, S3P-Engineering GmbH & Co. KG, "Active Home Living - Wohnen auf Autopilot"
  • Simone Pöchacker, iHaus AG, "Die smarten & intelligenten Wohnwelten von iHaus"

Bestes Produkt oder Systemlösung

  • Veronika Khaeva, ioBroker, "Smart Home vom ioBroker"
  • Julia Kirst, Albrecht Jung GmbH & Co.KG, "Den Sonnenuntergang ins Kinderzimmer holen"
  • Andreas Kadler, neusta next GmbH & Co. KG, "COQON - Smart Living"

Bestes SmartHome Start-Up

  • Timm Haberland, eplan1.1, Ingenieurbüro für innovative Elektroplanung GmbH, "Masse mit Klasse. Steigende Begeisterung"
  • Angela de Monte, Nuki Home Sulutions, "Das Türschloss der Zukunft"
  • Mario Pascal Necker, E-Necker, "Online Schulung KNX"

Beste studentische Leistung

  • Max Dallüge, TH Wildau, "SmartHome-Lösung für Hörgeschädigte und Gehörlose"
  • 9 Studenten der TU München mit iHaus als Forschungspartner, "Effizientes Energiemanagement im privaten Haushalt“
  • 9 Studenten (3.Semester) der HTW Berlin, "Diverse SmartHome Szenarien in einem Modellhaus mit Arduino" dokumentiert per Video.

Sonderpreis des Vorstands

Manchmal gibt es Produkte und Systemlösungen, die eventuell von Start-Ups oder Studierenden entwickelt wurden und keiner Kategorie eindeutig zuzuordnen sind. Diese Einreichungen laufen Gefahr, nicht entsprechend ihre Leistung und ihres Nutzens gewürdigt zu werden. In diesen seltenen Fällen vergibt der Vorstand der SmartHome Initiative Deutschland auf Vorschlag der Jury-Leitung einen Sonderpreis. So ist es 2017.

Den Sonderpreis  des Vorstands erhält 2017:

Cindy Quaas von Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co KG für die "Paketkastenanlage mit elektronischer Steuerung"