Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. vermittelt Schulungen und Weiterbildungen für den Auf- und Ausbau von fundiertem Expertenwissen zu allen Themen rund um SmartHome, SmartBuilding, Smart Grid, AAL und mehr.

Wir bieten Seminare, Seminar-Reihen, Zertifizierungsschulungen, Technologie- oder Produktschulungen ebenso sowie Schulungen zu Rechtsfragen für Architekten, Planer, Ingenieure, IT-Händler, Systemhäuser, Energiefachberater, Elektro-Handwerk, private Bauherren oder Unternehmen der Immobilienwirtschaft.

Ebenso vermitteln wir qualifizierte umsetzungsorientierte und herstellerunabhängige Entscheider- und Managementberatung.

Dabei nutzen wir die Weiterbildungs- und Beratungsangebote unserer Partner und Mitglieder. Denn in unserem Netzwerk bündeln wir die Kompetenzen der gesamten smarten Wertschöpfungskette ebenso wie die Ergebnisse aus unseren zahlreichen Aktivitäten in Arbeitskreisen und Gremien. Alternativ dazu entwickeln wir mit Ihnen für Sie individuelle, standortunabhängige und passende Formate.   


Unsere aktuellen Angebote

Lehrgang: Fachplanung Smart Home & Smart Office mit Zertifikat „Planer und Berater für vernetzte Gebäude“

Wie plant man ein "Smart Building"? Wie können frühzeitig benötigtes Material und Aufwand bestimmt werden? Welche Komfort- und Sicherheitsfunktionen gibt es, wie sind die durch die  EnEV 2014 geforderten automatischen Regelungs- oder Abschaltfunktionen realisierbar? 

Der Kurs unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Krödel vermittelt Ihnen, den Nutzen der Raumautomation bzw. von Smarthome-Systemen zu beurteilen, sinnvolle Anforderungen festzulegen, Projekte sachkundig zu planen und Architekten, Investoren und Bauträger fachkompetent zu beraten. Die Teilnehmer erlernen, diese Schritte hersteller- und technologieneutral auszuschreiben, um eine möglichst breite Basis für eine spätere optimale Investitionskostenentscheidung zu gewährleisten.

Lehrgang:        "Fachplanung Smart Home & Smart Office",
Dauer:             4 Unterrichtstage

Zielgruppe:      Elektrobetriebe, Haushersteller, Bauträger, Innenausbaubetriebe, Fachplaner und Architekten.

Zertifikat „Planer und Berater für vernetzte Gebäude“
Besonderes Highlight: Nach erfolgreichem Abschluss können sich die Teilnehmer auf der Webseite 'Fachbetriebe finden' der SmartHome Initiative Deutschland e.V. als „Planer und Berater für vernetzte Gebäude“ aufnehmen zu lassen.

IGT - Institut für Gebäudetechnologie GmbH Prof. Dr. Michael Krödel Bürgermeister-Wild-Str. 33b D - 85521 Ottobrunn Telefon: 089 / 55 59 19 73
Mail: info@remove-this.igt-institut.de
Web: www.igt-institut.de


Tages-Seminar: „Smart Home & Smart Office“ als Geschäftsmodell

Welche Geschäftsmöglichkeiten existieren im Bereich Smart Home? Welches grundlegende Wissen zu Markttrends, Prozessbeteiligte und Technologien ist nötig, um Kunden, Architekten, Investoren und Bauträger kompetent zu beraten?

Diese Fragen beantwortet das Institut für Gebäudetechnologie in einem neuen Tagesseminar "Smart Home & Smart Office als Geschäftsmodell“. Mit den Seminarinhalten sind die Teilnehmer in der Lage, ihre Geschäftsstrategie zu entwickeln bzw. zu optimieren und verstärkt vom Trend im Bereich Smart Home zu profitieren.

Im Detail werden die folgenden Themen behandelt: 

 Markttrends & Kundenanalysen: Was will der Kunde wirklich?
 Prozessbeteiligte im Smarthome-Markt sowie deren Rollen und Strategien
 Gesetzliche Anforderungen aufgrund der EnEV (Energieeinsparverordnung)
 Welche Technologien eignen sich für welche Anforderungen?
 Smart Home Systeme im Vergleich
 Abschätzung von Kosten und Aufwand für ein Smart Home
 Abschätzung des energetischen Einsparpotenzials durch Automation 
 Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Fachfirmen und Systemintegratoren

Weitere Informationen zum Seminar finden sich unter
www.igt-institut.de/weiterbildung                          


Fachkraft für intelligente Gebäudetechnologien

Öffentlich-rechtlich anerkannte Qualifizierung zur „Fachkraft für intelligente Gebäudetechnologien“

Mit dem Abschluss „Fachkraft für intelligente Gebäudetechnologien“ verfügen Sie über das notwendige Wissen, um sich gegenüber Architekten und Planern, sowie Bauherren und Arbeitgebern als Experte im Bereich der gewerkeübergreifenden Planung und Umsetzung intelligent vernetzter Gebäude auszuweisen.

Nutzen für Teilnehmer

  • Öffentlich-rechtlich anerkannter Abschluss
  • Erhöhung Ihrer Karrierechancen
  • Gewerkeübergreifende Beratungs- und Verkaufskompetenz
  • Berufsbegleitendes Konzept
  • Praxisnahe Wissensvermittlung
  • Betreuung/Mentoring durch Fachexperten 

Nutzen für Betriebe

  • Umsatzsteigerung durch Ausbau des Geschäftsfeldes "intelligent vernetzte Gebäude"
  • Differenzierung vom Wettbewerb durch neue/zusätzliche Leistungen
  • Bindung guter Fachkräfte an das Unternehmen 

Der Lehrgang im Überblick

  • 9 Skripte/Themenmodule
  • Lehrgangsdauer rd. 9 Monate
  • 1-tägige Auftaktveranstaltung, 9 Selbstlernphasen (je 3-4 Wochen) mit anschließendem Präsenzunterricht (2 Tage, Freitagnachmittag/Samstag) in der HWK OWL (Bielefeld)
  • Online-Lernplattform


Zielgruppe

Gesellen/innen (mit Berufserfahrung) und Meister/innen der Gewerke Elektrotechnik, Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik, Metallbau, Schließ- und Sicherheitstechnik  

Weitere Informationen und Anmeldung

Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld

Kompetenzzentrum Technisches Facilitymanagement – Energie- und Gebäudetechnik

Ansprechpartnerin: Ilka Storm-Hering

Telefon: 0521 5608-576 E-Mail: Ilka.storm-hering@remove-this.hwk-owl.de

Web: igt.hwk-owl.de

Der Lehrgang wurde vom Kompetenzzentrum Technisches Facilitymanagement – Energie- und Gebäudetechnik an der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld entwickelt. Das Kompetenzzentrum wird mit Mitteln des Bundes aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.